HERZLICH WILLKOMMEN …

… auf der Internetseite der Autorin Christiane Lind und Clarissa Linden und Chris Lind und Laura Antoni.

Schön, dass ich Sie hier begrüßen darf. Schön, dass ich Dich hier begrüßen darf.

Vier Namen – eine Autorin – unterschiedliche Genres.

Christiane Lind ist das Pseudonym für historische Romane, als Clarissa Linden schreibe ich „moderne“ historische Romane; Chris Lind steht für freche Frauen-Fantasy und Laura Antoni hat ein Jugendbuch geschrieben.

Doch damit nicht genug: Als Carolyn Lucas veröffentliche ich romantische Fantasy im Selbstverlag.

Auf meiner Seite finden Sie / findest Du Informationen über meine Bücher und etwas über mich.

Ich gewähre Ihnen / Dir einen Blick in die Werkstatt und stelle meine Musekater vor.

Natürlich dürfen Links und eine Kontaktseite nicht fehlen.

Ich freue mich auf Ihre oder Deine Rückmeldung.

Leseprobe: Im Schatten der goldenen Akazie

Am 21. August wird mein „Familiengeheimnis“ Im Schatten der goldenen Akazie auf Amazon freigeschaltet. Für alle, die – wie ich – ungeduldig und neugierig sind, habe ich hier die eine Leseprobe eingestellt: 2016_Lind_Goldene_Akazie_Leseprobe

Darum geht es in der Geschichte:

Erinnerungen bleiben, aber der Schmerz verweht mit dem Wind …

Australien, Ende des 19. Jahrhunderts. Nach dem tragischen Tod ihrer Mutter haben die besonnene Victoria und die leidenschaftliche Catherine nur einander. Nichts scheint die Schwestern trennen zu können, bis der Opalschürfer Luke in ihr Leben tritt.

Gut hundert Jahre später: Nach einer tiefen Enttäuschung folgt Franziska kurz entschlossen einem Brief ihrer Großtante Ella und reist nach Australien. Gemeinsam forschen die beiden nach ihren Wurzeln und begegnen starken Frauen, weisen Aborigines und dem entbehrungsreichen Leben deutscher Einwanderer.

Vor der traumhaften Kulisse Queenslands entfaltet sich eine dramatische Familiengeschichte über mehrere Generationen.

Mein Beitrag zum Shakespeare-Jahr

Am 10. Mai erschienen: Das Shakespeare-Geheimnis. Die Geschichte von Alice zu schreiben, hat mir großen Spaß bereitet, weil ich in der Recherche des Elizabethanischen Englands versinken konnte.

Das Cover mochte ich vom ersten Entwurf an und kann es kaum erwarten, das fertige Buch in die Hände zu bekommen.

ShakespeareLondon 1592. Auf der Flucht vor ihrem gewalttätigen Ehemann landet die junge Alice in der Welt der Theater, Bordelle und Tierkämpfe. Als Mann verkleidet und mit Hilfe des Autors Christopher Marlowe wird sie Schauspieler im Rose Theatre. Trotz der Sorge aufzufliegen, wird Alice am Theater glücklich – spätestens als sie dort ihre große Liebe findet. Doch dann spürt ihr Ehemann sie auf, und Alices Leben gerät in höchste Gefahr …

Ein Roman wie ein Theaterstück zu Shakespeares Zeit – voller Liebe, Geheimnisse, Rache, Verschwörungen, Emotionen und der Pest.