© lkpro

Historische Romane

Die Reise der Pilgerin

Die Reise der Pilgerin

Braunschweig zur Zeit der Kreuzzüge: Die junge Leonore von Calven begibt sich auf Wallfahrt nach Jerusalem. Was niemand weiß: Leonore trägt ihr Pilgergewand nur zum Schein, denn der wahre Grund ihrer Reise muss verborgen bleiben. Viele Gefahren lauern auf dem Weg in die Heilige Stadt. Doch die junge Frau findet hilfsbereite Gefährten – und sie ist nicht die Einzige, die ein Geheimnis hütet.

Als Leonores Leben bedroht wird, rettet sie der Karawanenführer Nadim. Durch ihn taucht sie in eine faszinierende fremde Welt ein und muss sich der Frage stellen, ob eine Christin einen Sarazenen lieben darf …

Der Roman erschien vormals unter dem Titel “Die Geliebte des Sarazenen”.

Die Flucht der Pilgerin

Die Flucht der Pilgerin

Der zweite Teil der großen Pilgerinnen Saga von Christiane Lind! Jerusalem 1182. Die Christin Leonore von Calven, Mündel des jüdischen Goldschmieds Salomon, wird in eine Verschwörung um die Heilige Lanze hineingezogen, an der ihr verstorbener Vater beteiligt war.

Die Templer, Sybilla von Jerusalem und die geheimnisumwitterten Assassinen verfolgen die junge Frau, die im Besitz eines Pergaments ist, das die Macht im Heiligen Land ändern kann. Nadim, der Mann ihres Herzens bringt sie nach Damaskus in Sicherheit, doch alle Mühe ist umsonst: Leonore wird von den Assassinen auf die Burg Masyaf entführt. Nadim und sein Onkel Salah ad-Din verfolgen die Entführer und können Leonore befreien. Allerdings ohne das Pergament. Wird Nadim trotzdem weiterhin zu ihr halten?

Graefin

Die Gräfin und das Shakespeare-Vermächtnis

»Aber seid vorsichtig in London. Die Stadt frisst Dutzende wie Euch zum Frühstück und spuckt die Knochen auf ihre Gassen.«

Im Elisabethanischen London können Geheimnisse tödlich sein und vor allem ihres: Die junge Alice verkleidet sich als Mann, um ihrem gewalttätigen Ehemann zu entkommen. Ihre Flucht führt sie nach Southwark, einen Vorort Londons.

Hier, in der Welt der Theater und Bordelle, beginnt Alice ein neues Leben. Dank der Unterstützung des Autors Christopher Marlowe wird sie Schauspieler im Rose Theatre.

Durch ihre Maskerade gefährdet sie aber nicht nur ihr eigenes Leben, sondern auch das des Mannes, in den sie sich verliebt. Denn Alices Gemahl ist nicht bereit, sie aufzugeben …

Dieser Titel erschien vormals unter „Geheimnisse der Gaukler“.

Soweit uns Träume tragen

Soweit uns Träume tragen

Eine Reise ohne Wiederkehr.

Berlin, im Frühjahr 1912: Die Schauspielerin Paula und ihre Freundin, die Kostümbildnerin Luise, stehen am Beginn einer glänzenden Theaterkarriere. Von einem Tag auf den anderen zerplatzen jedoch ihre Träume: Sie verlieren Arbeit und Wohnung. Zu allem Überfluss taucht ein gefälschter Schuldschein auf. Unerwartete Rettung bietet eine Einladung nach New York, verbunden mit zwei Erste-Klasse-Tickets für die Titanic.

So lassen die Freundinnen ihr Leben in Berlin zurück und begeben an Bord des luxuriösen Schiffs. Doch die Vergangenheit holt sie auch auf der Titanic ein, denn die Vorfälle in Berlin waren keine Zufälle, sondern wurden geplant. Und diese Person hat Paula bittere Rache geschworen …